Kunstmesse ARTe Wiesbaden 2020.jpg

Anne Ruffert

Ausstellung Orangerie Schloss  Schwetzingen 2021.jpg

Anne Ruffert, ehemalige Wirtschaftslehrerin, ist eine begeisterte Reisende, eine Beobachterin von Natur und Umwelt. Ihre Beobachtungen und das Sammeln von Gegenständen aus dem Kreislauf der Natur wer- den zur Grundlage des Kunstschaffens. Auf Ausstel- lungen und auf Kunstmessen finden ihre Werke ein reges Interesse bei Sammler:innen.

 

Spätestens seit dem Informel hat die Umweltbeobachtung Einzug in die moderne Kunst genommen. In der zeitgenössischen Kunst ist sie wieder auffallend präsent. Es ist heute eine neue Generation von Künstler:innen, deren Arbeit sich mit Umweltthemen und Problemen, wie der globalen Erwärmung, dem Verlust der biologischen Vielfalt, und ganz allgemein mit den Auswirkungen der Menschheit auf die Erde befasst. Es geht um das Erkennen eines Beziehungsgeflechtes in der Welt und der dadurch bewirkten Abhängigkeiten. Dabei ist darauf zu achten: „Umwelt“ und „Natur“ sind nicht zu verwechseln. Wenn Anne Ruffert sich der Natur widmet, dann geschieht es nicht aus der romantischen Haltung des 19. Jh. heraus, sondern im konzeptuellen Zusammenhang mit der Forderung nach Erhalt unserer Erde, der Mutter Erde, der wir als ihre Kinder zum pfleglichen Umgang verpflichtet sind.

Anne Ruffert ist Mitglied bei:

 

Kunstkaufhaus   (https://kunstkaufhaus.ch)

kun:st international   (https://kun-st-international.de)

crossart international   (http://crossart.ning.com)

Forum Künsterinnen e.V.  (http://www.forum-kuenstlerinnen.de)

Global Galleries (https://www.globalgalleries.org/anne-ruffert)

Winter Stiftung Hamburg (https://www.winterstiftung.org)

Zusammenarbeit mit:

www.janadettmer.com

IMG_5693.JPG